Veröffentlichungen aus Projekten

 

Folgende Publikationen sind bislang aus den durchgeführten Forschungsprojekten entstanden:

 

  • Binder, D.; Grabs, T. (2012): Qualitätsentwicklung in der Altenpflege. Eine empirische Studie zur Ermittlung der Bewohner- und Angehörigenzufriedenheit in ausgewählten stationären und teilstationären Einrichtungen. Masterarbeit. Evangelische Hochschule Darmstadt.
  • Flieder, M. (2009): Lebenslagen und Pflegesituationen von Menschen am Rande der Gesellschaft. In: Pflegen, (1) S. 14-22
  • Flieder, M. (2009): Einblicke in ein unbekanntes Land: Studie zum Zusammenhang zwischen Armut und Pflegebedürftigkeit. In: Pflegezeitschrift, (10), S. 589-592
  • Flieder, M. (2009): Armut und Pflegebedürftigkeit: Chancen und Grenzen professioneller Betreuung aus Sicht der Pflege. In: Evangelische Hochschulperspektiven Bd. 5
  • Fuchs, F., Illy, C., Höhmann, U., Flieder, M., Schilder, M. (2010): „Alles für die Oma“. Eine Einzelfallstudie zur Belastungssituation einer pflegenden Angehörigen eines Menschen mit Demenz im häuslichen Bereich, In: Pflegen, Evangelischer Fach- und Berufsverband für Pflege e.V., (1+2), S. 24-28
  • Greß, G. (2010): Bewohner- und Angehörigenzufriedenheit in der stationären Altenpflege. Masterarbeit. Evangelische Hochschule Darmstadt.
  • Haasenritter, J.; Eisenschink, A.; Kirchner, E.; Bauder-Mißbach, H.; Brach, M.; Veith, J.; Sander, S.; Panfil, E. (2009): Auswirkungen eines präoperativen Bewegungsschulungsprogramms nachdem für kinästhetische Mobilisation aufgebauten Viv-Arte Lernmodell auf Mobilität, Schmerzen und postoperative Verweildauer bei Patienten mit elektiver medianer Laparotomie. Eine prospektive, randomisierte und kontrollierte Pilotstudie. In: Pflege. Die wissenschaftliche Zeitschrift für Pflegeberufe, Jg. 22, H. 1, 2009, S. 19-28
  • Höhmann, U.; Panfil, E.-M.; Stegmüller, K.; Krampe, E.-M. (2008): BuBI - Berufseinmündung und Berufsverbleib hessischer Diplom-PflegewirtInnen. Eine Studie des Hessischen Instituts für Pflegeforschung. Pflege & Gesellschaft (3), 215-234
  • Höhmann, U.; Schilder, M.; Metzenrath, Anke; Roloff, Michael (2010): Problemlösung oder Problemverschiebung? Nichtintendierte Effekte eines Gesundheitsförderungsprojektes für Pflegende in der Klinik. Ergebnisausschnitte einer Evaluation. Pflege&Gesellschaft, 15, 2, 108-124
  • Kämmerer-Rütten, U., Schulze, U. (2011): International Education and the Cross Cultural Classroom: Learning and teaching in international settings. In: Interprofessional and International Learning Experiences in Social and Health Care Higher Education in Lahti University of Applied Sciences. Tampereen Yliopistopaino Oy, S. 57–64
  • Kohan, D., Krampe, E.-M., Höhmann, U (2005): „Bin dann nicht so den ganz geraden Weg gegangen.“ Eine Analyse der Werdegänge von 10 PflegewissenschaftlerInnen. In: Pflege, Heft 4, 2005, S. 253-263
  • Krampe, E.-M., Höhmann, U. (2004): Wissenschaft zur Entfeminisierung des Frauenberufs Pflege. In: Zeitschrift fur Frauenforschung und Geschlechterstudien. 22. Jahrgang, Heft 2+3, S. 94-111
  • Langehennig, M. (2007): Wenn der Mensch und nicht die Diagnose im Zentrum steht. In: Rainer Bredenkamp et al.: Die Krankheit frühzeitig auffangen. Bern: Hans Huber, 2007, S. 25-31
  • Langehennig, Manfred: Das soziale Frühstadium einer Demenz als kritische Wegstrecke der Krankheitsbewältigung. In: Aldebert, Heiner (Hg.): Demenz verändert. Hamburg: EBV, S. 21-52.
  • Langehennig, M., Obermann, M. (2006): Das soziale Frühstadium der Alzheimer Krankheit. Frankfurt: Fachhochschulverlag
  • Müller, G.E.; Höhmann, U. (2002): Ergebnisse einer Expertenbefragung im Rahmen der Kommunalen Altenhilfeplanung der Stadt Darmstadt. Sozialamt der Stadt der Darmstadt, April 2002, 40 Seiten
  • Panfil, E.; Faller, B.; Kohn, R.; Nachtweh, K. (2005): Bedeutung der Vakuumtherapie in der Therapie eines sakralen Dekubital-Ulcus Grad III und Grad IV, KCITimes, 39-41
  • Panfil, E.; Halbig, C.; Mayer, H. (2009): Psychometrische Kriterien der deutschsprachigen Version des Cardiff Wound Impact Schedule. In: Hospitalis. Fachzeitschrift für Praxis und Spital, Jg. 79, Nr. 5, S. 21
  • Panfil, E.; Kirchner, E.; Bauder-Mißbach, H.; Haasenritter, J.; Eisenschink, A. (2009): Erfahrungen bei der Durchführung einer pflegerischen Interventionsstudie. In: Pflegezeitschrift, Jg. 62, H. 9, S. 554-557
  • Panfil, E.; Linde, E. (2007): Valide und reliable Methoden zur Wundbeschreibung von Dekubitus und Ulcus cruris – Eine systematische Literaturübersicht. Pflege, 20, 225-247
  • Panfil, E., Schmidt, S. (2005): Krankheitsbedingte Selbstpflege zur Prävention eines Diabetischen Fußsyndroms. In: ZfW, Sonderheft 2, S.176
  • Schilder, M., Flieder, M., Höhmann, U. (2009): Niedrigschwellige Entlastungsangebote für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz aus der Sicht von Betroffenen und Fachpersonen, PFLEGEN, Evangelischer Fach- und Berufsverband für Pflege e.V., (2+3), S. 16-19
  • Schilder, M., Florian, S. (2012): Die Entlastung pflegender Angehöriger von Menschen mit Demenz durch niedrigschwellige Betreuungsgruppen aus der Sicht der Nutzer und der Anbieter, Pflege & Gesellschaft 17 (3), S. 248-269
  • Schilder, M., Höhmann, U., Metzenrath, A., Roloff, M. (2011): Gesundheitsförderung bei Pflegeschülern und –studenten, Ausschnitte aus einem Forschungsprojekt zur Entwicklung von Gesundheitskompetenz bei Pflegepersonal im Krankenhaus, PFLEGEN, Evangelischer Fach- und Berufsverband für Pflege e. V. (4), S. 30-35.
  • Schilder, M., Höhmann, U., Metzenrath, A., Roloff, M. (2012): Ein blinder Fleck? Arbeitsbelastung von Pflegeschülern und Pflegestudenten - Ergebnisse aus einem Gesundheitsförderungsprojekt, Pflegewissenschaft 14 (10), S. 559-568.
  • Schilder, M., Schulze U. (2011): Das Hessische Institut für Pflegeforschung feiert 10 jähriges Jubiläum. In: Pflegewissenschaft (6) Karrierebeilage S. 1-4
  • Schilder, M., Schulze, U. (2011): Jubiläum in der Pflegeforschung. In: Kreuz und Quer Hochschulzeitung Darmstadt (24) S.14
  • Schilder, M., Schulze, U. (2011): Die Festtagung zum 10-jährigen Jubiläum des hessischen Instituts für Pflegeforschung in Frankfurt am Main. In: Pflege (5) Mitteilungen S.330
  • Schmidt, S., Karl, M., Körner, R., Mayer, H., Panfil, E. (2005): Entwicklung und Überprüfung des neu entwickelten Fragebogens „Frankfurter Aktivitätenkatalog der Selbstpflege: Prävention des Diabetischen Fußsyndroms“ Kurzform FAS-PräDiFuß. In: Diabetes und Stoffwechsel, 14 (Suppl.), 137
  • Schmidt, S., Mayer, H., Panfil, E. (2005): Krankheitsbedingte Selbstpflege - Prävention eines Diabetischen Fußsyndroms. In: MedReport, 29, S.15
  • Schulze, Ulrike (2014): What do dying people want? In: International Newsletter, Frankfurt University of Applied Science (9), 2014, S. 2
  • Schulze, Ulrike (2014): Caring. Zur Subjektorientierung im palliativen Setting. In: George, W. (Hsrg.): Sterben in stationären Pflegeeinrichtungen. Situationsbeschreibung, Zusammenhänge, Empfehlungen. Gießen: Psychosozial-Verlag, S. 35-40
  • Trieschmann, J; Höhmann, U.: Der Drehtüreffekt (2005): Welchen Beitrag Überleitungsbögen für die Versorgungsqualität leisten. In: Nightingale Heft 1 (3), 2005, S. 22-33
  • Willy, C.; Horch, R.E., Panfil, E. (2005): Stellenwert der Vakuumtherapie in der Behandlung des Dekubitus Grad III und IV. In: Willy, C. (Hsrg): Die Vakuumtherapie. Kösel, 163-178

 

 

Nicht dabei, wonach Sie suchen?

 

Kontaktieren Sie uns hier. Unsere MitarbeiterInnen stehen Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

 

Hier finden Sie uns

 

Hessisches Institut für Pflegeforschung (HessIP)

BCN-Gebäude
Nibelungenplatz 3
60318 Frankfurt

 

Kontakt

 

So erreichen Sie uns:

 

Tel.:         +49 69 1533-3245

Fax:         +49 69 1533-3246

E-Mail:     buero@hessip.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hessisches Institut für Pflegeforschung 2001 – 2016