Christina Gold (geb. Hülsmann)

Christina Gol Christina Gold

 

M.A. Forschung in der Sozialen Arbeit

B.Sc. Allgemeine Pflege

Gesundheits- und Krankenpflegerin

Zert. e*Dozentin

 

Seit 2015 Mitarbeiterin im Hessischen Institut für Pflegeforschung

 

Lehrbeauftragte der Frankfurt University of Applied Sciences in den Studiengängen

M.A. Berufspädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe

B.A. Berufspädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe

B.A. Soziale Arbeit

B.Sc. Pflege

                                                                                                                                                                                

E-Mail: christina.gold@hessip.de

Tel.: 069 1533 2675

 

 

Aufgabengebiete im HessIP:

 

 

Veröffentlichungen:

 

 

Kongress- und Konferenzbeiträge (Auswahl):

  • Gold, C./ Kaets, V. (2022): Konstruktivistische Lehr-Lern-Haltung und Erfahrungsräume im Blended-Learning - Perspektiven für die Fort- und Weiterbildung in der Pflege. PreContent-Videobeitrag auf dem Kongress Lernwelten vom 29. und 30. September 2022
  • Kaets, V./ Gold, C. (2022): Vom Integrationskonzept zu einer kontinuierlichen transkulturellen Teamentwicklung. Pflegehäppchen-Vortrag, veranstaltet durch die Pflegepioniere. Online, 31.08.2022
  • Brühe, R./ Gold, C. (2022): Transkulturelle Pflegeteams. Video-Podcast "Pflegebildung". Online: http://pflegebildung.net/2022/episode-41-transkulturelle-pflegeteams/; abzurufen auch unter: https://www.youtube.com/watch?v=wV3VrZZ_bGg
  • Gold, C./ Kaets, V. (2021): Zwischen ,Mädchen für alles' und professioneller Expertin. Geschlechterperspektiven aus dem Projekt TransCareKult. Im Panel "Gender, Care und Gesundheit". Staying with the Trouble - 25 Jahre Forschungsschwerpunkt Frauen- und Geschlechterforschung in Hessen.
  • Gold, C. (2021): "Ein bunt durchmischtes Team" - Konstitution von Vielfalt und Differenz in stationären Pflegeteams. Posterbeitrag in der Session "Profession/Professionalisierung", 12. DGP-Hochschultag. 12.11.2021, digital
  • Gold, C. (2021): Betriebliches Integrationsmanagement als Schlüssel für eine nachhaltige Bindung von (internationalen) Pflegefachpersonen. Vortrag in der Session "Mit internationalen Pflegekräften dem Fachkräftemangel in der Pflege begegnen? Aktuelle Entwicklungen, Hürden und Voraussetzungen. Summer-School des Instituts für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik. 01.10.2021; Online: https://www.inbas.com/fileadmin/user_upload/veranstaltungen/Summerschool/2021_10_01_Betriebliches_Integrationsmanagement_Gold.pdf
  • Gold, C. (2021): Wechselseitiger Wissenstransfer in Pflegeforschung und -praxis am Beispiel des Projektes TransCareKult. Vortrag am Forschungsnachmittag des Fachbereichs 4 "Soziale Arbeit und Gesundheit". 22.07.2021 Frankfurt University of Applied Sciences
  • Gold, C./Khamo Vazirabad, S. (2021): Verstetigung einer transkulturellen Willkommens- und Anerkennungskultur in stationären Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen. Bremer Pflegekongress 2021. 06.05.2021, digital
  • Gold, C. (2018): "Die Bedeutung der Wechselseitigkeit im Integrationsprozess - Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Forschungs- und Qualifizierungsprojekt TransCareKult". Vortrag Dialogzirkel ZIP Hessen. 22.10.2018 Wiesbaden, 24.10.2018 Alsfeld, 26.11.2018 Kassel
  • Gold, C./Kraus, K./Schulze, U. (2018): "Anerkennung neu denken" - Vorstellung eines Qualifizierungskonzeptes zur Etablierung einer transkulturellen Willkommens- und Anerkennungskultur in stationären Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen. Vortrag, Abstractband. Lernwelten 2018 - 18. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflegepädagogik. Basel
  • Gold, C. (2018): Teilnahme Podiumsgespräch zum Thema „Chancen und Herausforderungen multikultureller Arbeitsteams in der Pflege“. IQ Praxistag Pflege III - Integration von Pflegefachkräften in multikulturelle Arbeitsteams. Frankfurt am Main  https://www.hessen.netzwerk-iq.de/3-iq-praxistag-pflege/uebersicht.html
  • Gold, C./Kraus, K. (2018): "Multikulturellen Pflegeteams interaktiv begegnen" - Ein Konzept zur Etablierung einer Willkommens- und Anerkennungskultur im stationären Setting. Vortrag gemeinsam mit dem Freien Theater Fulda. IQ Praxistag Pflege III - Integration von Pflegefachkräften in multikulturelle Arbeitsteams. Frankfurt am Main https://www.hessen.netzwerk-iq.de/3-iq-praxistag-pflege/uebersicht.html
  • Gold, C. (2018): Geladene Expertin im Forum "Deutsch im Betrieb - Sprachhürden überwinden, Konflikte vermeiden". Unternehmerforum: Geflüchtete Menschen in Arbeit - Erfahrungsaustausch und Erkenntnisse im Einstellungsprozess. Gießen
  • Gold, C./Schulze, U. (2017): Teilnahme an einem Pressegespräch zum Thema: „Fachkräftemangel in der Pflege – Chancen, Risiken und Herausforderungen bei der Integration von Geflüchteten in die Gesundheits- und Pflegeberufe" am 05.12.17https://www.bwhw.de/von-uns/aktuelles/artikel/pressegespraech-in-wiesbaden-fachkraeftemangel-in-der-pflege-integration-von-gefluechteten-in-die-gesundheits-und-pflegeberufe
  • Hülsmann, C./Schulze, U. (2017): "Anerkennung neu denken" - Zur Entwicklung einer transkulturellen Willkommens- und Organisationskultur in stationären Pflegeeinrichtungen. Vortrag bei der Frühjahrstagung der Landesgruppe Hessen des Bundesverbands Pflegemanagement. Bad Soden/Taunus
  • Hülsmann, C./Kraus, K./Bordi, K./Pfaff-Degenkolb, B. (2017): Moderation des Forums "Anwerbung und dann? - Wie wir das Rekrutieren von Fachkräften aus dem Ausland zum Gewinn für beide Seiten? Ein Beispiel aus der Pflege. IQ Fachtagung "Hauptsache Arbeit!? - berufliche Integration von Neueingewanderten in Hessen". Frankfurt am Main
  • Hülsmann, C./Smeaton, S. (2016): Durchführung eines Workshops "Verstehst du mich? - Willst du mich nicht verstehen?. Interkulturelle Zusammenarbeit in Pflegeteams" am Praxistag Pflege - Perspektive Vielfalt & Mehrsprachigkeit. Jena
  • Hülsmann, C./Smeaton, S./Schulze, U. (2016): "Verstehst du mich? - Willst du mich nicht verstehen?" Projekt TransCareKult: Entwicklung einer inter- bzw. transkulturellen Willkommens- und Organisationskultur in stationären Pflegeeinrichtungen, Tagungsband zum 1. Hessischen Symposium für Pflegeforschung

 

Druckversion | Sitemap
Hessisches Institut für Pflegeforschung (HessIP), Hungenerstr.6, 60389 Frankfurt am Main, Kontakt: Tel.: +49 69 1533-3245, E-Mail: buero@hessip.de, © Hessisches Institut für Pflegeforschung 2001 – 2022