Angewandtes Forschungsdatenmanagement für die gesundheits- und pflegebezogenen Wissenschaften (GesundFDM)

 

 

Idee: Verankerung von Forschungsdatenmanagement in den gesundheits- und pflegebezogenen Wissenschaften.

Die Gesundheits- und Pflegewissenschaften sind ausgeprägt an HAWen etabliert, es findet dort jedoch bisher kaum explizites Forschungsdatenmanagement (FDM) statt. Ziel des Projektes ist es, für die Gesundheits-, Therapie- und Pflegewissenschaften sowie für die Hebammenwissenschaft und die Gesundheitsbezogene Soziale Arbeit, Grundlagen zu schaffen, damit die dort erzeugten und verwendeten Forschungsdaten durch professionelles FDM besser verfüg- und nachnutzbar sind. Zudem soll der fachliche und institutionelle Anschluss an die FDM-Community, insbesondere in Form der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) und des Konsortiums NFDI4Health, erreicht werden.

Vorhaben:

Im Rahmen einer Kooperation mehrerer HAWen aus Hessen und Nordrhein-Westfalen wird dazu eine Community-Plattform als zentraler Informations- und Kommunikationshub für Forschende in den gesundheits- und pflegebezogenen Wissenschaften aufgebaut. Hierüber werden unter anderem konkrete Bedarfe in Form von User Stories ermittelt. Zudem werden Konzepte für Schulungen und Beratungen für fachspezifisches FDM entwickelt und erprobt. Die Zielgruppen umfassen dabei sowohl die Forschenden als auch Studierende und Promovierende. Auf Grundlage von Best-Practice Beispielen werden darüber hinaus gemeinsame Standards sowie Leitlinien und Empfehlungen entwickelt. Ebenso wird die Kooperation mit einschlägigen Fachgesellschaften und Datenzentren, dem Konsortium NFDl4Health sowie Landesinitiativen zum FDM initiiert. Darüber hinaus schaffen die Beteiligten Awareness für das Thema FDM und bieten aktive Unterstützung beim Verwalten und Teilen von Forschungsdaten an.

 

Projektverantwortliche im HessIP

 

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen

 

 

Partner:

  • Frankfurt UAS (Verbundskoordination)
    • Projektleitung: Prof. Dr. Ulrike Schulze (Fb Soziale Arbeit & Gesundheit)
    • Verbundkoordination: Dipl.-Soz. Robert Lipp (Abteilung Forschung Innovation Transfer)
  • Hochschule Fulda
    • Projektleitung: Prof. Dr. Katharina Rathmann (Public Health Zentrum Fulda (PHZF))
  • Hochschule Darmstadt
    • Projektleitung: Prof Dr. Stefan Schmunk (Fb Media)
  • Hochschule RheinMain
    • Projektleitung: Prof. Dr. Ingo Neupert (Theorien und Methoden Gesundheitsbezogener Sozialer Arbeit)
  • Hochschule für Gesundheit (Bochum)
    • Prof. Dr. Eike Quilling (Stabstelle Forschung und Transfer)
  • Evangelische Hochschule Nordrhein-Westfalen Lippe
    • Prof. Dr. Cinur Ghaderi (Fb Soziale Arbeit)

 

Projektlaufzeit

  • 01.11.2022 - 31.08.2025
Druckversion | Sitemap
Hessisches Institut für Pflegeforschung (HessIP), Hungenerstr.6, 60389 Frankfurt am Main, Kontakt: Tel.: +49 69 1533-3245, E-Mail: buero@hessip.de, © Hessisches Institut für Pflegeforschung 2001 – 2022